PAR, PPFD & Co

Das E in LED steht für Effizienz. Diese Effizienz und andere Parameter werden in verschiedenen Kennziffern definiert.

Wenn man von Effizienz bei Lampen spricht, meint man eigentlich: Wieviel meiner Energie wird in nutzbares Licht umgewandelt?

PAR

PAR oder Photosynthetic Active Radiation bzw. Photosynthetisch aktive Strahlung.

PAR beschreibt das Licht, welches Pflanzen photosynthetisch verarbeiten können. Dies ist Strahlung im Wellenlängenbereich von 380 bis 780nm(Nanometer). Somit gibt der PAR-Wert die Verteilung des Lichtspektrums innerhalb der von den Pflanzen nutzbaren (Licht)-Strahlung an.

Einfach gesagt: PAR gibt das – für die Pflanze nutzbare – Licht an.

Eine ähnliche Kennziffer ist das Lumen. Einfach gesagt: Lumen gibt die Verteilung des für uns sichtbaren Lichtspektrums innerhalb von (Licht)-Strahlung an.

PPF

PPF beschreibt die Effizienz der Lampe im PAR-Bereich an, also das Licht, welches die Pflanze tatsächlich verarbeiten kann. PPF wird in MicroMol pro Sekunde(µmol/s) gemessen.

Hersteller geben die Effizienz desöfteren in µmol/J an. Dies beschreibt die Effizienz im Verhältnis zur Leistungsaufnahme(Watt pro Sekunde(J)).

SANLight oder KingBrite Lampen z.B. haben eine Effizienz von 2,7 in µmol/J.

Einfach gesagt: PPF ist die Kennziffer, welche die Effizienz der Umwandlung Strom zu nutzbares Licht beschreibt.

PPFD

Während PPF lediglich die Effizienz des Lichts misst, welches aus der Lampe herauskommt, beschreibt PPFD den Wert der wirklich bei der Pflanze ankommt.

Dieser Wert wird mit einem PPFD-Messgerät bzw. einem Quantum Meter gemessen und ist immer abhängig von der Beleuchtungsfläche.

Einfach gesagt: Der PPFD-Wert beschreibt den Output von Strahlung einer Lampe, welche tatsächlich an der Pflanze ankommen. Der PPFD-Wert ist gut geeignet um Lampen miteinander zu vergleichen.

Hier siehst du das Messergebnis von drei SANlight S4W auf einer Fläche von 1,44m²: